Robert Redford beim Filmfestival in Marrakesch ausgezeichnet

11. Dezember 2019, 16:46 Uhr

Vom 29.11. bis zum 07.12. fand das 18. Filmfestival in Marrakesch statt. Diesmal wurde unter anderem Robert Redford ausgezeichnet. Er erhielt einen Preis für sein Lebenswerk.

Kino
Beim diesjährigen Filmfestival in Marrakesch wurde Robert Redford für sein Lebenswerk geehrt.

Das Filmfestival in Marrakesch ist ein ganz besonderes Festival: Neben internationalen Filmstars wie Robert Redford sind hier Jahr für Jahr auch lokale Größen anzutreffen. Unter der künstlerischen Leitung von Christopher Terhechte wurde dem afrikanischen und dem arabischen Kino ein weitaus größerer Stellenwert eingeräumt als zuvor. Auch unter der einheimischen Bevölkerung ist das Festival, bei dem etliche nationale und internationale Filme laufen, beliebt. Auch ob des freien Eintritts war der Andrang in diesem Jahr wieder groß.

Insgesamt wurden 98 Filme aus 34 verschiedenen Ländern gezeigt, darunter auch „Atlantique“ von Mati Diop. Dieser Film wird ab Freitag bei Netflix verfügbar sein. In verschiedenen Kategorien wurden Preise verliehen. Einer der Ausgezeichneten ist Robert Redford. Der 83-Jährige wurde in Marrakesch für sein Lebenswerk geehrt. Redfords Auftritt im Film „Avengers: Endgame“, der im April in Deutschland erschien, soll das Ende seiner Schauspielkarriere markieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite weiterempfehlen