Formel E in Marrakesch

11. Januar 2019, 9:03 Uhr

Die Formel-E-Saison geht weiter. Das erste Rennen des neuen Jahres startet auf dem Rundkurs in Marrakesch.

RennwagenNachdem der Saisonauftakt vor wenigen Wochen in Saudi-Arabien stattfand, zieht die Formel E nun weiter. Das erste Rennen der Saison, das Antonio Felix da Costa für sich entscheiden konnte, ließ viele Fragen offen. Vor allem durch starke Regenfälle in der Nacht vor dem Rennen wurde der Saisonauftakt regelrecht auf den Kopf gestellt. Umso gespannter sind Teams und Fans auf das zweite Rennen der Saison, das wohl nicht wieder unter Ausnahmebedingungen wird stattfinden müssen.

Für Marrakesch ist es bereits das dritte Formel-E-Rennen in drei aufeinanderfolgenden Saisons. Die im Südwesten der Stadt gelegene Rennstrecke zählt mit einer Länge von 2,971 Kilometern und mehreren langen Geraden mit Beschleunigungsstellen zu den längsten und schnellsten Rennstrecken der Rennserie, was die Vorfreude noch einmal steigert. Die Rennen der vergangenen Jahre zeigten, dass in Marrakesch aufgrund der Streckenbeschaffenheit spektakuläre Überholmanöver möglich sind – vor allem in der ersten, der drittletzten und der vorletzten Kurve der Strecke.

Bei der Formel E handelt es sich um eine Rennserie, bei der ausschließlich Formelwagen mit Elektromotor zugelassen sind. Übertragen wird das Rennen sowohl bei Eurosport als auch im Online-Live-Stream des ZDF. Freunde des Motorsports können das Rennen also verfolgen, ohne in Marrakesch anwesend zu sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite weiterempfehlen