Wetter Marrakesch

Klima und Wetter in Marrakesch

Aufgrund seiner geschützten Lage am Fuß des „Hohen Atlasgebirges“, das als Klimascheide zwischen dem gemäßigten Klima im Norden und dem subtropischen Klima im Süden Marokkos dient, herrscht in und um Marrakesch auf Grund der abgeschwächten Einflüsse des Atlantischen Ozeans noch ein gemäßigtes Klima. Es ist allerdings wegen seiner Lage im Landesinneren vor allem in den Sommermonaten wesentlich wärmer als im Norden Marokkos und den Küstenregionen des Landes. Das ganze Jahr über weht ein leichter Wind vom Atlantischen Ozean.

Tagestemperaturen in Marrakesch über 40 Grad Celsius

In den Sommermonaten Juli und August herrschen in Marrakesch Temperaturen von durchschnittlich 29 Grad Celsius, allerdings können die Temperaturen vor allem im Hochsommer tagsüber teilweise über die Marke von 40 Grad Celsius steigen. Diese hohen Temperaturen, verbunden mit einer äußers geringen Luftfeuchtigkeit, werden oftmals noch durch den heißen Wüstenwind „Schirokko“ verstärkt. Der sorgt im Juli und im August vor allem tagsüber für einen weiteren Anstieg der Temperaturen. Dabei liegt die Sonnen-Wahrscheinlichkeit zwischen 80 und 90 Prozent. Die Nacht-Temperaturen in Marrakesch liegen im Sommer zwischen 20 und 25 Grad Celsius.

Klimadaten Marrakesch
Temperaturen in Marrakesch

Nur 250 Millimeter Regen jährlich in Marrakesch

Im Winter ist das Klima mild mit durchschnittlichen Tagestemperaturen um 11 Grad Celsius. In den Wintermonaten Dezember und Januar können die Temperaturen aber auch teilweise bis knapp unter 0 Grad Celsius fallen. Außerdem fallen in und um Marrakesch im Jahr durchschnittlich nur insgesamt etwa 250 Millimeter Regen. Der Großteil dieser geringen Niederschlagsmengen fällt in den Monaten Dezember und Januar. Durch die teilweise heftigen Regenfälle können innerhalb kürzester Zeit ganze Landschaften und Straßen unter Wasser versinken, da die ausgetrockneten Böden diese großen Regenmengen, die meist innerhalb von nur wenigen Tagen fallen, nicht aufnehmen können. Dagegen ist die Regenwahrscheinlichkeit in den Sommermonaten sehr gering. In den hohen Gebirgszügen des Atlas-Gebirges sind häufig auch Schneefälle möglich. Aufgrund des insgesamt angenehmen Wetters bietet sich Marrakesch ganzjährig als Reiseziel an. Die Hochsaison für Touristen aus aller Welt in Marrakesch erstreckt sich in den Frühlings-Monaten von März bis Mai sowie in den Herbstmonaten von September bis November. In diesen Monaten herrscht normalerweise ein sehr angenehmes Klima mit Tages-Temperaturen um 25 Grad Celsius und kühlen Nächten.

Diese Seite weiterempfehlen
Aktivitäten Marrakesch

In Marrakesch gibt es allerei zu erleben, von Festivals über Museen bis hin zu abenteuerreichen Wüstentouren. Kosten Sie Ihren Urlaub voll und ganz aus.

Sport in Marrakesch

Marrakesch bietet eine Vielzahl von Sportgelegenheiten, ob nun Reiten, Motorsport oder Golf, für Sportler ist Marrakesch das reinste Paradies.