Hoher Atlas Marrakesch

Der Hohe Atlas ist der höchste Gebirgszug des Atlasgebirges im Süden des westafrikanischen Staates Marokko.

Der Gebirgszug erstreckt sich von der Atlantikküste im westlichen Teil des Landes in Richtung Osten bis zur Grenze zwischen Marokko und Algerien, wobei er in Richtung Atlantik sehr steil abfällt, anders als in nördlicher Richtung, in der auch die marokkanische Metropole Marrakesch gelegen ist.

Aus dem Hohen Atlas entspringen eine Vielzahl von Flusssystemen, die in den südlichen wie auch in den nördlichen Gebieten des Gebirges die Grundlage für die dort ansässige Landwirtschaft bilden, da der Rest des Landes vor allem auch von den Ausläufern der afrikanischen Wüste Sahara geprägt ist.
Der berühmte Gebirgszug bildet die Wetterschneide von Westen nach Osten gegen die Einflüsse des saharischen Klimas im Süden des Landes und gehört zu den bekanntesten Gebirgszügen des afrikanischen Kontinents.

Das Atlasgebirge im Süden Marokkos

Der Toubkal im Toubkal-Nationalpark stellt mit etwa 4100 Metern die größte Erhebung der Gebirgskette dar, wobei er auch der höchste Berg in ganz Marokko ist.
Für Touristen gehört die Fahrt über die endlos lang scheinenden Pässe des Gebirges zu den absoluten Urlaubshighlights, weshalb dies bei einem Urlaub in der westafrikanischen Stadt Marrakesch auf jeden Fall auf der To-Do Liste stehen sollte.
Zudem kann man sich am Fuß des Gebirges die Kasbah Ait Benhaddou, eine kunstvoll gebaute Zitadelle ansehen und besonders die Wohnburgen in der Stadt Quarzazate, das in den letzten Jahren von einer Kleinstadt zu einem echten Touristenzentrum mutiert ist, sind jeden Urlaub eine Besichtigung wert, wenn man erfahren möchte, wie die Bewohner der Türme früher darin gelebt haben.

Auf dem Rückweg von der berühmten Provinzhauptstadt Quarzazate, in der unter Anderem Filme wie „Gladiator“ und „Das Jesus“ Video“ gedreht wurden, zurück in das Touristenziel Marrakesch kann man sich zusätzlich auch noch gut die Kasbah von Télouet ansehen, die zwischen zwei Gipfeln in etwa 1870 Metern Höhe erbaut worden ist, wobei in der Stadt heute noch ein Berberstamm beheimatet ist.
Zudem sind auch die Schluchten des Dades sowie des Togha eine Besichtigung wert, und auch andere Freizeitangebote lassen sich einfach auf dem Hohen Atlas erleben.

Da in den Hochlagen des Gebirgszuges regelmäßiger Schneefall zu beobachten ist, kann man den gesamten Winter sowie das Frühjahr in bestimmten Gebieten Wintersport betreiben, Pisten und Lifte sind in einigen Gebieten vorhanden.
Außerdem werden in einigen Touristengebieten interessante und abenteuerliche Wanderungen angeboten, bei denen Touristen von erfahrenen Führern zu den schönsten Orten des Hohen Atlas gebracht werden.

Diese Seite weiterempfehlen
Königsstadt Marrakesch

Die vier großen Königsstädte Marokkos - Meknes, Rabat, Fes und Marrakesch - sind heute beliebte Reiseziele.

Riads Marrakesch

Erleben Sie unvergessliche Wüstenerlebnisse und aufregende Abenteuer während Ihres Aufenthalts in Marrakesch.