Museen in Marrakesch

Eine Stadt wie Marrakesch, mit einer sehr langen und wechselvollen Geschichte, hat natürlich auch eine Vielzahl von interessanten Museen zu bieten. Bei einem Besuch in der viertgrößten Stadt Marokkos, sollte man sich mindestens zwei Tage Zeit nehmen, um die unterschiedlichsten Museen zu sehen.

Das Grabmal der Saadier

Eines der interessantesten Museen von Marrakesch ist gleichzeitig ein monumentales Grabmal, in dem die großen Herrscher der Saadier begraben liegen, die lange Zeit die Geschicke der Stadt bestimmt haben. Die einzigartige Grabstätte wurde im Jahre 1917 mehr oder weniger durch Zufall bei archäologischen Ausgrabungen gefunden. Es handelt sich dabei um die Gräber von vier bedeutenden Sultans und mehr als 62 Angehörigen, Ehefrauen, Nebenfrauen und Kindern aus der engsten Familie, der im 16. Jahrhundert sehr mächtigen Dynastie der Saadier. Die Grabstätte ist ein Kunstwerk aus feinstem Carrara-Marmor mit wunderschönen Mosaiken, die in Andalusien gefertigt wurden. Auch die herrlichen Stuckornamente stammen aus Spanien. Die Schnitzereien über den Türen sind aus Zedernholz, einem Holz, was noch heute in Marrakesch bei der Ausstattung von Häusern verwendet wird. Wenn man das Mausoleum der Sultans besucht, dann sollte man sich vor allem für den Saal der zwölf Särge Zeit nehmen, denn er ist der prunkvollste Raum des ganzen Grabmals.

Dar Si Said Museum – Das Kunsthandwerk der Berber

In einem ehemaligen Stadtpalast in Marrakesch befindet sich ein weiteres interessantes Museum. Vor allem wer sich für die kunsthistorischen Schätze der Stadt interessiert, sollte diesem Museum einen Besuch abstatten. Im Dar Si Said Museum wird das Kunsthandwerk der Berber aus mehreren Jahrhunderten ausgestellt. Das Prunkstück des Museums steht nur ein paar Schritte vom Eingang entfernt. Bei dem eher schlichten Brunnenbecken handelt es sich um einen ehemaligen Brunnen aus der Koranschule Medersa Ben Youssef, der im Jahr 1000 nach Christus in Cordoba gebaut wurde. Dieser Brunnen gilt schlechthin als das Meisterwerk der sakralen, islamischen Kunst. Das Museum befindet sich in der Rue Riad Litoun el-Jedid.

Das Marrakesch-Museum – Hochkarätige Kunstschätze

Das Marrakesch-Museum ist ebenso faszinierend, aber wieder ganz anders. Der Industrielle Omar Benjelloun wollte seiner Heimatstadt Marrakesch eine Freude machen und richtete am Place Ben Youssef ein außergewöhnliches Museum ein. In diesem Museum werden vor allem Kunstliebhaber auf ihre Kosten kommen, denn in den hellen und lichten Ausstellungsräumen befindet sich hochkarätige Kunst aus verschiedenen Epochen. Neben den Gemälden, Radierungen und Skulpturen von international bekannten Künstlern, die Omar Benjelloun zu Lebzeiten gesammelt hat, gibt es auch eine sehr schöne Ausstellung mit Werken marokkanischer Künstler aus Vergangenheit und Gegenwart. Neben den festen Ausstellungen finden auch immer wieder interessante Wanderausstellungen und Matineen statt.

Karte: Museen in Marrakesch

Diese Seite weiterempfehlen
Aktivitäten Marrakesch

In Marrakesch gibt es allerei zu erleben, von Festivals über Museen bis hin zu abenteuerreichen Wüstentouren. Kosten Sie Ihren Urlaub voll und ganz aus.

Sport in Marrakesch

Marrakesch bietet eine Vielzahl von Sportgelegenheiten, ob nun Reiten, Motorsport oder Golf, für Sportler ist Marrakesch das reinste Paradies.