Koutoubia in Marrakesch

Koutoubia Moschee in MarrakeschDie Koutoubia Moschee ist die größte Moschee in Marrakesch und eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten in der marokkanischen Stadt. Die weltberühmte Moschee wurde im 12. Jahrhundert gebaut und ist damit eine der ältesten in ganz Marokko. Wörtlich übersetzt bedeutet der Name der Moschee „Moschee des Buchhandels“. Im Mittelalter war die Koutoubia Moschee das geistige Zentrum der Stadt.

Anfängliche Schwieriegkeiten beim Bau

Die Moschee, die im Jahr 1158 eingeweiht wurde, befindet sich in einem großen Palmengarten im Südosten der historischen Altstadt der Königsstadt Marrakesch direkt neben dem Platz Djemaa el-Fna. Bereits im Jahr 1147 begannen die ersten Bauarbeiten. Wenig später musste das erste Gebäude allerdings wieder abgerissen werden, weil es nicht korrekt in Richtung Mekka gestanden hatte.

Aufbau des Gotteshauses

Die Koutoubia Moschee ist insgesamt 90 Meter breit und 60 Meter lang. Dem weitläufigen Innenhof schließt sich eine Säulenhalle mit 17 parallelen Langschiffen an. Das große Mittelschiff besteht aus sieben Kuppeln. Die Moschee bietet im Inneren insgesamt 25.000 Gläubigen Platz. Im Inneren der Moschee sind neben feinstem Stuck auch zahlreiche historische Inschriften zu finden.

Minarett der Koutoubia Moschee
Minarett der Koutoubia Moschee bei Nacht

Wahrzeichen von Marrakesch: Das Minarett der Koutoubia Moschee

Das große und weithin sichtbare Minarett der Koutoubia Moschee gilt als architektonisches Wahrzeichen von Marrakesch und ist eines der beliebtesten Fotomotive von tausenden Touristen aus aller Welt. Das aus rosafarbenem Sandstein gebaute Minarett, das im Jahr 1199 fertig gestellt wurde, besteht aus einem 69 Meter hohen quadratischen Turm mit einer Seitenlänge von fast 13 Metern. Mit dem großen Kugelschaft, der die Spitze des Turms bildet, hat das Minarett eine Höhe von insgesamt 77 Metern. Damit ist das Minarett von fast jedem Platz in der Stadt Marrakesch aus sichtbar. Im oberen Teil ist der Turm mit wertvollen Keramikplatten verziert. Die Spitze besteht aus mehreren vergoldeten Kugeln und einer seitlichen Holzkonstruktion. An dieser wurde früher vor dem traditionellen Freitagsgebet sowie an religiösen Feiertagen die grüne Fahne des Propheten gehisst.
Nach dem Vorbild des Minarettes der Koutoubia Moschee entstanden Ende des 12. Jahrhunderts der Hassan-Turm in Rabat und die Giralda in Sevilla. Auch heute noch dient das meistfotografierte Minarett des Landes als Vorbild für alle weiteren Minarette in Marokko.

Karte: Koutoubia Moschee

Diese Seite weiterempfehlen
Aktivitäten Marrakesch

In Marrakesch gibt es allerei zu erleben, von Festivals über Museen bis hin zu abenteuerreichen Wüstentouren. Kosten Sie Ihren Urlaub voll und ganz aus.

Sport in Marrakesch

Marrakesch bietet eine Vielzahl von Sportgelegenheiten, ob nun Reiten, Motorsport oder Golf, für Sportler ist Marrakesch das reinste Paradies.