Millionendieb von Cannes in Marrakesch gefasst

24. August 2015, 9:43 Uhr

Das wunderschöne Marrakesch zieht Besucher aus der ganzen Welt an – offenbar auch solche, die ihr Vermögen mit eher zweifelhaften Methoden erlangt haben. So wurde nun in Marrakesch ein Mann verhaftet, der vor zwei Jahren im französischen Cannes in einem spektakulären Raubüberfall Uhren im Wert von über einer Million Euro erbeutet hatte. Gemeinsam mit einem Komplizen hatte der 30-jährige Mann am 31. Juli 2013 schwer bewaffnet (unter anderem mit einer Handgranate) das luxuriöse Uhrengeschäft Kronometry im edlen Cannes überfallen und dabei Uhren im Wert von insgesamt rund 1,7 Millionen Euro erbeutet. Der Komplize wurde gefasst und zu einer Freiheitsstrafe von fünf Jahren verurteilt worden, der Bruder des flüchtigen Haupttäters wurde ebenfalls verurteilt, da er für die Hehlerei der Uhren zuständig gewesen war.

Durch Urlaubsfotos überführt

Der flüchtige Mann französisch-marokkanischer Abstammung jedoch ließ sich davon nicht beeindrucken – im Internet spottete er sogar über die französische Justiz und die Ermittler, die ihn verfolgten: er postete bei Facebook beispielsweise einen Link zu einem Spiel, bei dem man (natürlich keine echten) Mörder fangen muss. Doch seine Social-Media-Affinität wurde ihm nun zum Verhängnis: Denn zuletzt postete er Urlaubsfotos aus Marokko, die seinen Aufenthaltsort verrieten. So konnte die Polizei ihn nun in Marrakesch endlich festnehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite weiterempfehlen