Architektur in Marrakesch

Marrakesch ist eine Stadt im Südwesten Marokkos. Sie ist weltweit bekannt für die reich verzierte Architektur, die an Muster aus der Natur anlehnt, da es in dieser Kultur nicht erlaubt ist, Menschen abzubilden. Mosaike sowie Schnitzereien findet man hier sehr häufig.

Traditionelle Architektur

Die Gebäude sind, ebenfalls kulturell bedingt, aus Naturmaterialien erbaut, sind aber heutzutage schon sehr modern. Ursprünglich baute man hier aus Lehm und später dann aus länger haltbaren Stein. Architektur in Marrakesch ist sehr stabil und langlebig, weil hier lange Zeit das Geld für Neubauten fehlte. Auch günstige Bauweisen haben bereits Einzug gehalten, aber die traditionelle Bauweise hat sich in diesem Klima deutlich bewährt.

Grüne Oasen in den Innenhöfen

Viele Häuser sind von einer schützenden Mauer umgeben und in reicheren Haushalten besitzen die Häuser einen Innenhof, in dem sich ein großer Teil des Alltags abspielt. Gehobene Haushalte verfügen über einen reichhaltig begrünten Garten im Innenhof. Architektur in Marrakesch steht auch heute noch für Tradition und der Betrachter fühlt sich entführt in 1000 und eine Nacht. Die orientalischen Elemente stehen für eine Kultur, die sich aus einer bestimmten Lebensanschauung entwickelt hat.

Besonderheiten der marokkanischen Architektur

Ornamente einer marokkanischen Wanddekoration
Die verspielten Ornamente sind typisch für eine marokkanische Wanddekoration

Die Architektur in Marrakesch verfügt über einige Besonderheiten, die ganz besonders landestypisch sind. Üblicherweise ist der Übergang zwischen Wohn- und Schlafbereich eher fliessend und nicht so stark abgetrennt wie in europäischen Ländern. Nicht selten wird wegen der Hitze auch auf dem Dach geschlafen und um die Räume kühl zu halten sind hier oft keine Fenster angebracht, sondern fein gedrechselte und verzierte Holzgitter. Diese sind häufig mit kleinen, zierlichen Mustern verziert, die wiederum an Naturformen angelehnt sind. Auch hier findet man Pflanzen- und Naturmuster, die die tiefe Religiösität betonen.

Verspielte Muster

Modernere Wohnungen besitzen Fenster mit Glasscheiben und zusätzlich Fensterläden als Sonnenschutz. Mosaike sowie Schnitzereien sind in der Architektur in Marrakesch ein so wesentlicher Bestandteil, dass sogar für die Durchlüftung von Räumen verzierte Muster angebracht werden. Diese Durchlüftungslöcher befinden sich in der Decke von Gebäuden und sie besitzen häufig die Form von Sternen oder achteckigen Mustern.

Trotz der verspielten Machart der Verzierungen und der Vorliebe für Muster, auch in der Einrichtung, wirkt die Architektur keineswegs überladen. Denn die Bauweise passt ausgezeichnet in die natürliche Umgebung und lässt das Erscheinen der zahlreichen Bauten in dieser rauhen Umgebung freundlicher wirken. Auch heute haben die Städte hier nicht an Zauber verloren und dank der langlebigen Tradition werden Veränderungen auch noch lange auf sich warten lassen.

Diese Seite weiterempfehlen
Geographie Marrakesch

Marokko bietet vielfältige Landschaftsformationen und durch seine Lage am Mittelmeer ist es ein von Touristen viel besuchtes Reiseziel.

Städtereisen Marrakesch

Marokko hat seinen Besuchern neben Marrakesch noch viele weitere schöne Städte zu bieten, bei denen sich ein Besuch lohnen wird.